Welpenschule
Home DU
Uber Uns DU
Training DU
Events DU
Infrastruktur DU
Mannschaft DU
Bilder Galerie DU
Kontakt DU
Anfahrtsplan DU
Links DU
Impressum DU
Termine DU

VIDEO Welpenschule

Socialtest
Welpenschule

Die Welpenschule des HCK

Liebe frisch gebackene Welpen-Eltern, herzlich Willkommen zu unserer Welpenschule, in der nicht nur kleine Fellnasen, sondern auch die erwachsenen Zweibeiner einiges lernen können und vor allem viel

spielen und Spaß haben sollen.

 

Hier sind einige „Spielregeln“ für unsere muntere Welpengruppe:

 

• Wir bitten um pünktliches Erscheinen. Unsere Welpen-Gruppe startet um 10.00h. Es wäre schön, wenn Ihr ein wenig früher da sein könntet, damit die Kleinen die Gelegenheit haben, auf den Wiesen neben dem Hunde-Sportplatz noch ihr Geschäftchen zu erledigen (großes Geschäft bitte mit der Kot-Tüte in unsere Mülleimer entsorgen). Außerhalb des Trainingsplatzes müssen die Hunde immer an der Leine geführt werden, das ist in Belgien Pflicht. Dann möchten wir vorab noch ganz in Ruhe sehen, wer denn alles da ist und die kleinen Mäuse in die geeigneten Spielgruppen einteilen. Sollte der ein oder andere ausnahmsweise verspätet kommen, wartet bitte am Eingangstor vom Platz, bis der Trainer Euch hereinruft. Vorab werden alle Welpen von ihren Besitzern „einkassiert“ und erst gemeinsam mit dem Neuankömmling zum Spielen wieder frei gelassen. Das ist wichtig, damit die Neuankömmlinge nicht direkt von ihren kleinen Kumpels „überfallen“ und evtl. gemobbt werden.

 

• Auf dem Platz sind diverse Hindernisse und Spielgeräte aufgebaut. Bitte benutzt diese nicht ohne Anleitung eines Trainers – auch nicht, wenn es ab und zu bei den Übungen zu Wartezeiten kommt. Wenn ein Welpe sich an einem Spielgerät erst einmal weh getan hat und es negativ verknüpft, wird es schwer,

ihm das wieder schmackhaft zu machen.

 

• Zu Beginn der Welpenstunde dürfen die kleinen Fellnasen in ihren jeweiligen Gruppen erst einmal nach Herzenslust toben – lasst euren Hund dabei „sein“ Ding machen und nehmt ihn dann nicht in Beschlag. Wir bitten die zugehörigen Zweibeiner an der Stelle stehen zu bleiben, an der sie ihren Hund von der Leine

gelöst haben. Das hilft den Kleinen sehr, sich zu orientieren. Nach der Welpenstunde laden wir alle zur gemütlichen Kaffee-Klön-Runde ein, dann ist genügend Zeit, sich auszutauschen.

 

• Die Übungen, die wir in der Welpenstunde anbieten, sind im Wesentlichen darauf ausgerichtet, dass die Bindung zwischen Mensch und Hund gestärkt wird. Darüber hinaus werden auch werden auch Leinenführigkeit und die ersten Grundübungen im Gehorsam geübt. Wir bitten die Hundebesitzer, den Trainern dabei aufmerksam zu zuhören, damit fairerweise auch jeder zügig an der Reihe ist.... wie gesagt, zum gemütlichen Klönen gibt’s nach der Welpenstunde genügend Zeit.

 

• Während der Welpenstunde haben die Trainer in der Regel alle Hände voll zu tun, um bei der wilden Bande den Überblick zu behalten. Solltet Ihr Fragen haben, ist bitte nach der Welpenstunde beim Kaffee genügend Gelegenheit, um das ein oder andere Problemchen zu besprechen.

 

• Kommunikation. Die Kommunikationsformen von Mensch und Hund sind völlig unterschiedlich, egal

welche Sprache ihr sprecht, die kleine Fellnase versteht sie nicht. Hunde kommunizieren über Körpersprache / Mimik und interpretieren die Stimmlage. Erst mit der Zeit lernen sie ein begrenztes Vokabular. Also textet Eure Hunde nicht zu, mit „Wortsalat“ können sie herzlich wenig anfangen.

 

• Die Welpenschule umfasst 10 Trainingseinheiten, die Gebühr beträgt insgesamt 60 EUR. Jede Trainingseinheit wird in einem individuellen „Welpenheftchen“ erfasst, das ihr gerne nach Abschluss der Welpenschule für´s Fotoalbum mitnehmen könnt. Für die Welpen ist es sinnvoll, die Welpenstunde auch

regelmäßig wöchentlich zu nutzen, da sie nur im Welpenalter bis max. 6 Monaten in die Gruppen integriert werden können. Wenn sie sich einmal zum Junghund gemausert haben, würden sie versuchen, die Jüngeren zu dominieren. Dann wird es Zeit für die weiterführenden Gruppen. Die evtl. nicht genommenen Stunden können wir nicht zurückerstatten.

 

• Nach der Welpenstunde ist Euer kleiner Liebling im wahrsten Sinne des Wortes „hundemüde“. Lasst ihm bitte danach unbedingt seine Ruhe, damit er das Erlebte verarbeiten kann. Das ist insbesondere dann wichtig, wenn Kinder mit im „Welpen-Haushalt“ sind.

 

Was Ihr mitbringen solltet:

 

◦ Die Haupt-Bezugsperson des Welpen und natürlich den Welpen selbst. Familienangehörige sind als Gast und Zuschauer vor dem Platz immer herzlich willkommen, aber aktiv auf dem Platz ist immer nur ein Zweibeiner, um den Welpen nicht zu verwirren. Jeder der engsten Familie kann mit dem Welpen die Welpenstunde absolvieren (Kinder natürlich erst ab einem Alter, in dem sie die Übungen auch umsetzen können), die Haupt-Bezugsperson sollte aber immer dabei sein.

 

◦ Leckerlis

▪ Leckerlis kommt von lecker... also etwas besonderes (wie Käse, getrocknetes Fleisch oder     Fisch), das es am besten nur in der Welpenschule gibt.

▪ in kleinen Stückchen... sie dienen der Belohnung und sind nicht zum satt werden gedacht.

• Handfütterung: 1cm x 1cm x1 cm max.

• Mundfütterung: Streifen von ca. 5 cm Länge (damit die Nase dranbleibt)

• Wir empfehlen, den Welpen vor der Welpenstunde nicht mit der normalen morgendlichen Mahlzeit zu füttern

◦ das macht die Leckerlis doppelt so interessant

◦ der Welpe ist nicht träge, weil er die Mahlzeit verdauen muss

◦ das mindert das Risiko, das ihm bei der Toberei schlecht wird

◦ Gerne kann auch ein Lieblings-Spielzeug des Welpen mitgebracht werden

◦ Die Zweibeiner brauchen wetterfeste, unempfindlich Kleidung und festes Schuhwerk

 

Welpen-Gesundheit:

 

◦ Kommt mit Eurem Welpen nur dann zur Welpenstunde, wenn er fit und gesund ist. Bei angeschlagener Gesundheit kann er sich schnell überfordern oder bei Infekten die anderen Welpen anstecken (Husten, Durchfall, Erbrechen).

◦ Impfungen und Wurmkur

▪ Die Grundimmunisierung des Welpen durch die Impfungen ist wichtig, besonders dann, wenn er mit anderen Hunden Kontakt hat – also in der Welpenschule unverzichtbar (z.B.: Zwingerhusten).

▪ Genau so wichtig ist eine Entwurmung in der 12.-14. Lebenswoche. Bei positivem Befund ist die Wurmkur regelmäßig zu wiederholen.

▪ Besprecht diese Themen bitte mit Eurem Tierarzt.

Mittlerweile ist auch eine Impfung gegen Borreliose (Zeckenstich) möglich, hierzu auch den Tierarzt ansprechen.

◦ Euer Welpe schläft ca. 15 Std. am Tag. Er ist keine Schlafmütze, das ist normal und er braucht das.

◦ Spaziergänge sollten dem Welpen-Alter angepasst werden. Faustregel: 5 Min. pro Lebensmonat am Stück, dies gerne öfter am Tag. Knochengerüst und Gelenke Eures Hundes werden es Euch im Alter danken! Ein gut erzogener, gehorsamer Hund kommt nicht von allein, dahinter steckt viel Erziehungsarbeit... Konsequenz, Geduld und Liebe. Eine gute Bindung zwischen Mensch und Hund basiert auf einem ausgewogenen Verhältnis von Respekt und Vertrauen. Ein Hund ohne Grenzen und Regeln ist ein sehr unglücklicher Hund.

 

Mit der richtigen Ausrüstung zur WELPENSCHULE.

 

Welpenspielgruppe HCK:

WANN?: Samstags um 10:00 Uhr

WO?: Auf dem Gelände des HCK Kelmis in HERGENRATH, Aachenerstrasse (hinter der alten Sägerei – das Hundesportgelände ist ausgeschildert).

Teilnehmen können Welpen ab der 8.Lebenswoche.

Das Training besteht aus 10 Einheiten und kostet insgesamt 60,00 €.

Kontakt : Brigitte 0474-620540

 

Wir freuen uns auf Sie !!